Viktor Eduard Prieb - Literatur
Poesie

Die Liebe als der Tod
(In Metrum des vierhebigen Jambus)

März 1998

auf der Brücke des S-Bahnhofs "Witzleben"
über die Stadtautobahn 100 in Berlin

Ich reiße ein paar mit mir hin...
Es täte mir auch nicht mehr Leid,
Von dem ich überflutet bin,
Das mein Gehirn und Herz zerreißt.

Die Liebe schenkt den and'ren Glück,
Mein Traum ja wurde mir geklaut -
Von mir geliebter Liebesschmuck
Wird einem anderen zur Braut.

Nun gehen mir die Kerzen aus,
Kein Licht am Ende des Tunnels,
Den ich mir wie 'ne Kirchenmaus
Versuch' zu graben - tot nunmehr.

Mein nicht mehr brauchbares Leben...
Was soll ich machen nun mit ihm?
Mich ohne Dich an dem zu kleben,
Ist ja für mich nicht legitim!

Verdammt für ewig durch Reflexe -
Von alten Kolonisten wohl -
Muß ich denn weiter austricksen
Rest meines Lebens wie ein Wolf?

Seit langem steht "Witzleben"-Brücke,
Als Lebenswitz zum letzten Flug -
Ich bringe es zum Ausdrücken
Und die Reflexe sei'n verflucht!

Ich nehme Euch mit mir auch hin...
Es tut mir schon nicht einmal Leid,
Von dem ich überflutet bin,
Das Euer Blech demnächst zerreißt!

x x x

Aus meinem poetischen Sammelband
"Was gereimt werden muss".


All meine literarischen Manuskripte
(PDF-Digitalskripte)