Viktor Eduard Prieb - Literatur
- Poesie
Wird tagtäglich aktualisiert

Meine poetische Übersetzungen:
Meine seit 2017 verlegten Bücher:
Diese Bücher können beim Online Bookshop sowie auch bei allen anderen Internet-Buchhändlern wie "Amazon" durch die Eingabe von ISBN als Suchbegriffs gefunden und erworben werden.



Meine Poesie:
Aus meinem im Jahre 2017 verlegten poetischen Sammelband
„Was gereimt werden muss“ (143 Seiten)
ISBN 978-620-2-44365-4

Ich bin bereit, zu lebn ‘ne Stund‘,
Wenn nur kein Fasten wär' drin, und
Die Stürme aller hundert Jahre
In diese Stunde wären um!

(aus meinen Rubaijat)

Poesie
Um meinem Dasein Sinn zu geben
Und zu entfliehn der Eitelkeit,
Schuf ich mal da, mal hier vergebens
Ein Irgendwas für Ewigkeit!
Lyrik:

Durch Dich in mir geborne Verse
Geb‘ nach Bestimmung Dir zurück,
Und ich fühl‘ sie in mir als Glück,
Als Stürme von Gefühln diversen!


Kinder-, Erwachsenen-, Alters- und Anlassgedichte:

Sozial-politische Gedichte:





Auszug aus meinen "Leser-Autor-Diskussionen"
über meine Lyrik und die Poesie im Allgemeinen
:

JAeNvY
: Wow, deine Gedichte sind ziemlich tiefgründig,
bringen einen zum nachdenken,
da steckt sehr viel Gefühl mit drin!!!
*Kompliment*

(Kommentare zu meinen Liebesgedichten:
"Die Liebe als Leben", "Die Liebe als Tod" und
"Zweifel an der Liebe" auf dem Internetportal "Rock & Liebe")

Danke mein verschlüsselter Bewunderer!

Ob dies allerdings ein Kompliment ist, mag ich bezweifeln
(wie auch vieles in meinen Gedichten),
denn es ist ja heutzutage aus der Mode gekommen,
unerwünscht und fast schädlich, nachzudenken und nachzufühlen.

Deine Verwunderung darüber, dass es etwas Gefühl in Liebesgedichten
mit drin steckt, ist die beste Bestätigung dafür.

Was Nachdenken betrifft, ist es eher ein posttraumatisches Syndrom,
denn in der Liebe ist man ja voll unbekümmert.

Also, füge dir bloß keinen Schaden zu!
Viktor


Lyrische Prosa und poetische Novellen:





Meine Sammelgedichte.

All meine literarischen Manuskripte
(PDF-Digitalskripte)